IE2S Experten veröffentlichen Buchbeitrag in: Handbuch elektrische Energieversorgung

Management Summary:

  • Produktionsstandorte für grünen Wasserstoff beeinflussen die Planung der Stromnetze.
  • Wasserstofftechnologien können für den effizienten Stromnetzbetrieb genutzt werden.
  • Wasserstoff bestärkt die Sektorenkopplung: Es entstehen Schnittstellen zwischen den Sektoren Stom und Gas. 
  • In optimistischen Szenarien ist grüner Wasserstoff bereits vor 2040 wettbewerbsfähig

Vor dem Hintergrund der Klimaschutzziele sowie der aktuellen Ereignisse auf dem Energiemarkt gewinnt die Nutzung von Wasserstoff zunehmend an Bedeutung. IE2S befasst sich schon lange intensiv mit den Potentialen des natürlichen Energieträgers. Diese Erfahrungen haben unsere Kollegen nun im „Handbuch elektrische Energieversorgung“ von Oliver D. Doleski und Monika Freunek veröffentlicht. Sie beleuchten im H2-Kapitel unter anderem die Rahmenbedingungen zum Einsatz von Wasserstofftechnologien und die Auswirkungen auf den Betrieb der Stromnetze.

Unter dem Titel „Potenziale von grünem Wasserstoff für den Stromsektor“ gehen unsere Kollegen außerdem darauf ein, wie sich ein potenzieller Wasserstoffmarkt in Deutschland in naher Zukunft entwickeln könnte und welche Chancen zur Optimierung des Energiesystems im Sinne des Klimaschutzes daraus entstehen. Die Auseinandersetzung mit dem „Energieträger der Zukunft“, wie Wasserstoff gerne bezeichnet wird, zeigt aber auch, dass noch viele Unsicherheiten bestehen. Insbesondere hinsichtlich der nachhaltigen Gewinnung von grünem Wasserstoff und seiner Verteilung innerhalb einer (noch zu entstehenden) Netzinfrastruktur sind derzeit noch einige Fragen offen.

 

 

Sie möchten mehr über unseren Beitrag erfahren oder Kontakt mit den Autoren aufnehmen?

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Kontakt:

Dr. Claudia Weißmann

Senior Manager

Intelligent Energy System Services GmbH

E-Mail: claudia.weissmann@ie2s.com

Dieter Kunstmann

Manager

Intelligent Energy System Services GmbH

E-Mail: dieter.kunstmann@ie2s.com